Grundschule Hacklberg

Die Schule im Grünen

Jedes Kind individuell betrachten

Schuljahr 2017/18 >>

Die Bewerbung der Grundschule Hacklberg in Passau als Profilschule "Inklusion" war im Sommer erfolgreich – nun hat MdL Dr. Gerhard Waschler der Grundschule mit dem neuen Profil einen Besuch abgestattet, um erste Erfahrungen auszutauschen. Knapp 40 der 195 Grundschüler haben einen Inklusionshintergrund – ganz unterschiedlich ausgeprägt: "Wir haben auch zwei Kinder mit Downsyndrom. Anfangs war ich unschlüssig, ob das funktionieren kann, aber schon nach kurzer Zeit hat sich gezeigt, dass die beiden zügig dazulernen". Schnell sei klar gewesen, dass auch Down-Kinder am Unterricht teilnehmen können, erklärt Margarete Wimmer, die neue Schulleiterin der Grundschule Hacklberg. Klar sei jedoch auch: Man müsse stark differenzieren und jedes Kind individuell betrachten. Trotz dem Einsatz für das neue Profil betont die Schulleiterin die dringende Notwendigkeit von Förderschulen. "Nur so können wir allen Kindern gerecht werden", ist auch Leitender Schulamtsdirektor Werner Grabl überzeugt. Waschler, bildungspolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion, nutzte seinen Besuch auch, um auf das neue Bildungspaket im Rahmen der Digitalisierung hinzuweisen. Davon würden sämtliche Schularten durch die Bank profitieren, schließlich würden digitale Endgeräte auch im Rahmen der Inklusion eine wichtige Rolle spielen. Beim Gespräch mit dabei waren Schulamtsdirektorin Frieda Dollinger und Konrektorin Monika Freudenstein.

Ein Bericht in der PNP vom 03.02.2018

Zurück
Unsere Homepage verwendet Cookies. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Durch die weitere Nutzung unseres Angebotes stimmen Sie der dort beschriebenen Nutzung von Cookies auf unserer Homepage zu.